Angeln auf Mallorca – Abseits von Vorurteilen

Solche riesigen Thunfische warten beim Angeln auf Mallorca auf Sie.

Angeln auf Mallorca und dann noch dicke Fische? – Aber wie! Nicht nur solche Bomber von Thunfischen bieten Angelabenteuer vom Feinsten!

Es geht auf die Balearen in den Urlaub? Dann kann die Angel getrost zu Hause bleiben! Denn Angeln auf Mallorca bringt nichts, abgesehen von kleinen Hafenfischen – so die Meinung der meisten Angler, die in den Süden fliegen. Doch weit gefehlt! Auf Mallorca erwartet Sie eine atemberaubende Fischerei. Lassen Sie sich von mir, Michael Standor, von den Möglichkeiten berichten.  Beim Angeln auf Mallorca fängt man solch schöne Amberjacks.

So schöne Amberjacks – zudeutsch Bernstein-Stachelmakrele – kann man vor den Küsten der Balearen fangen. Das Lachen nach einem solchen Fang muss operativ entfernt werden!

Angeln auf Mallorca – viel besser als der Ruf

Immer wieder haben wir es mit dem Vorurteil zu tun, das Mittelmeer sei überfischt und dass man höchstens mit viel Glück und zu bestimmten Zeiten überhaupt Fische fängt. Doch die Balearen mit Mallorca, Ibiza und den kleineren Inseln bieten richtig gute Möglichkeiten Thun-, Schwert-und Speerfische zu fangen. Auch die küstennahe Fischerei auf Amberjacks, Palometa und Zahnbrassen ist zu gewissen Zeiten extrem erfolgreich. Gute Fänge von Mai-November zeigen jedes Jahr, welche Fischmengen inzwischen wieder die Gewässer um die beliebten Urlaubsinseln bevölkern. 

Ein Blick zurück

Früher wurden viele Thunfische vor Mallorca von Berufsfischern gefangen.

Früher wurden täglich die gefangenen Thune in mallorquinischen Häfen zur Schau gestellt. Foto: Pixabay

In den 80ern und 90ern wurde im Seegebiet um die Balearen Raubbau an den Fischbeständen betrieben. Glücklicherweise wurde aufgrund der anhaltenden Überfischung die kommerzielle Fischerei stark eingeschränkt. Zudem hat man die Kontrollen auf See und in den Häfen extrem verstärkt, um der Illegalen Fischerei Einhalt zu gebieten. 

Konkret sahen die Maßnahmen so aus: 

 

Ein Blick in einen jagendenThunfischschwarm. Dieser Anblick bietet sich vor Mallorcas Küsten wieder häufiger. Foto: OAR/National Undersea Research Program

Eine neue Unterwasser-Welt entsteht

Durch diese strikten Regeln konnten sich die Bestände enorm schnell erholen. Die Fähigkeit effektiver Regeneration besitzen viele Warmwasserfischarten. So ist es auch hier. Wir fangen von Ende April bis Ende Dezember auf beiden Inseln hervorragend und es wird mit jedem Jahr besser. Diese Entwicklung ist natürlich nicht nur dem angewachsenen Beständen geschuldet, sondern auch unserem zunehmenden Verständnis der Fischerei betreffend.

Fast hört man die Rädchen im Kopf von Michael rattern … wo ziehen heute die Albacores entlang?

Wir kennen das Angel-Paradies!

Wir können mit Fug und Recht behaupten, dass wir uns mit dem Angeln auf Mallorca und Ibiza auskennen. Niemand hat sich so intensiv mit dem Verhalten der Fische, den Gegebenheiten des Reviers und der Angelei auseinander gesetzt wie ich. Schließlich habe ich hier schon Jahre auf dem Wasser verbracht und die Rädchen in meinem Kopf rotieren dabei unaufhaltsam. Wenn Sie also Lust auf eine hochklassige Angelei in diesem Spitzenrevier haben, sollten Sie Balearic Sportfishing unbedingt kennen lernen.

Wir zeigen Ihnen gern das richtig erfolgreiche Angeln auf Mallorca

Ein traumhafter Beginn eines neuen Angeltages vor der Küste Mallorcas – Was der Tag wohl für Abenteuer bereit hält?

Die Saison um die Balearen

Start mit Paukenschlag

Die Saison zum Angeln auf Mallorca erstreckt sich von Ende April bis Ende Dezember. Wir beginnen Ende April/Anfang Mai auf Ibiza und befischen die großen Schwärme von Blauflossenthunen, die aus dem Atlantik zielgerichtet in genau diese Gewässer ziehen. Auch Skipjacks, False Albacore, Schwert-und Speerfisch werden von uns in dieser Zeit erfolgreich beangelt. 

Albacore-Time

Albacore – Paukenschlag vor Mallorcas Küste!

Beim Albacore-Angeln kommt alles zusammen: Bissfrequenz, Drillspaß und leckere Fische in guten Mengen und Größen

Wir Schleppen , Driften, Jiggen und werfen die Thune auch an. Spannender geht es kaum! Es wird nie langweilig, da wir ständig den Schwärmen folgen. Auch nachts wird gefischt, da die Schwertfische dann aus den sehr tiefen Fressgründen an die Oberfläche kommen. Dort erwarten wir sie.

Ab Juni bewegt sich unsere Flotte nach Mallorca. Wir treffen den gesamten Monat bis Anfang Juli auf die großen Albacore-Schwärme (Weißer Thun). Zusammen mit Schwert- und Speerfisch, Goldmakrele und Skipjacks haben wir eine Top-Fischerei mit bis zu 30 Bissen am Tag.

The Big Boys are coming

Heißer Thunfisch-Drill in der Endphase – Jetzt nicht die Nerven verlieren!

Heißer Thunfisch-Drill in der Endphase – Jetzt nicht die Nerven verlieren!

Wenn ab Juli die Laichzeit der Blauflossenthune abgeschlossen ist, kommt die große Zeit der Big Gamer. Wir fangen dann (fast) jeden Tag Blauflossenthune in der 50-150 Kilo Klasse – absolut beeindruckende Kampf- und Fressmaschinen. Oft haken wir auch mehrere Exemplare, da die Räuber in Gruppen auftreten. 

Abwechslung nebenbei

Chumming vor Mallorcas Küste

Die Chumming-Maschine will ständig gefüttert werden – So lockt sie zuverlässig die Giganten der Tiefe ans Boot.

Zumeist wird vom verankerten Boot aus eine Futterspur gelegt und in dieser die Köder präsentiert. Bei dieser passiven Methode kann man hervorragend auf Grund fischen. Dabei beissen extrem schmackhafte Arten wie: 

Allerlei Fischarten wie dieser Dentex lassen sich durch die Lockspur aus Sardinen und Co. zum Boot locken und fangen.

Highlights im Sommer!

Bis Schwertfisch und Palometa ihre Laichgründe verlassen und sich zu den Thunfischen gesellen, ist das die Fischerei der Wahl. Jetzt wird es noch abwechslungsreicher und wir können zum Thunfisch auch küstennah auf Palometa schleppen und nachts die großen Schwertfische erwarten. Die Saison auf Mallorca endet am 25.09. mit einer Mehrtagestour Richtung Ibiza.

Im Sommer ist die Angelei sehr abwechslungs- und actionreich!

Wir machen rüber

Die Überfahrt von Mallorca nach Ibiza ist ein weiteres Jahreshighlight!

Mit Saisonende auf Mallorca beginnt auf Ibiza die wechselvolle Fischerei auf Amberjack, Palometa, Schwertfisch, Zackenbarsch, Dentex, Pargo, Goldmakrele, Atlantischer Bonito und False Albacore. Schleppfischen, Spinnfischen, Jiggen und Fliegenfischen – kurz: alles was Spaß macht wird gefischt und in allen Größen.

Zusätzlich nutzen immer mehr Thune  die Fressgründe vor Ibiza und wir sind täglich vor Ort um den Fressmaschinen bis in den März hinein nachzustellen.