Warum Balearic?

 

Dann bist du bei uns genau richtig!

Warum ausgerechnet Balearic Sportfishing?

Hier auf den Balearen waren wir die Ersten mit der Idee einer reinen Fishing-Charter.
Unser gesamtes Wissen über Fangplätze, Methoden und Techniken haben wir uns über das letzte halbe Jahrzehnt selbst erarbeitet. Jeder Angler weiß, was es braucht um ein neues, unbekanntes Gewässer zu erkunden: Zeit! Diese Zeit haben wir bereits für dich investiert - um deinem Traumfisch an den Haken bringen und dir ein unvergessliches Angelerlebnis zu bescheren.

Wir fangen Fisch.

Wenn Du einen Blick auf unsere Facebook-, Instagram- und YouTube-Seite wirfst, wirst Du sehen, dass wir quasi jeden Tag Fische fangen, von denen viele nur träumen.

Wieder ein riesiger Amberjack an Bord der Pilar – Wir liefern ab!

Wieder ein riesiger Amberjack an Bord der Pilar – Wir liefern ab!

In unseren News und in den sozialen Netzwerken kannst Du dich davon überzeugen, dass wir unsere Fänge per Video, Bild und tagging-Karten immer nachweisen können. Wir sind die Ersten und Einzigen, die sowohl tagsüber, als auch nachts, gezielt Schwertfische fangen: 40 Schwertfische bei 25 Ausfahrten sprechen für sich. Darüber hinaus stellen wir jedes Jahr Rekorde auf (siehe Liste weiter unten) und fangen gezielt mehrere Thunfische über 300 Lbs.

Wer wir sind …

Kpt. Balearic aka Fishbrain – Michael Standor ist Herz und Hirn von Belearic Sportfishing.

Kpt. Balearic aka Fishbrain – Michael Standor ist Herz und Hirn von Belearic Sportfishing.

Vor 6 Jahren haben wir auf Ibiza begonnen Gäste zu den Fischen zu bringen. Seitdem sind wir immer dicht am Fisch und haben gelernt wie, wann und wo die Fische sich aufhalten und fressen. Das Herz von Balearic Sportfishing ist Michael, der auf eine lange Erfahrung im Bereich Guiding und als Kapitän zurückblickt: schon bevor er anfing, Gäste auf den Balearen zum Fisch zu bringen, hat er in Florida, genauer in Isla Morada, Gäste zu Tarpun, Thun- und Schwertfisch gebracht.

Balearic Sportfishing in frühen Jahren beim Absuchen der Wasserfläche

Der Anfang mit Ibiza Sportfishing

2010 haben wir dann das erste Mal den Amberjacks (Foto) und Blauflossenthunfischen auf Ibiza nachgestellt. Kurz vor Weihnachten 2010 konnte ich meinen ersten Blauflossenthun haken, ohne ihn allerdings zu landen. Dieses Erlebnis brachte mich aber auf die Idee, noch intensiver den Thunen nachzustellen. Es war allerdings nahezu unmöglich, Informationen über mögliche Fangplätze oder Fangzeiten von den einheimischen Fischern zu erhalten.

So sah der Anfang aus – Voller Einsatz und den Kofferraum voller Sardinen.

So sah der Anfang aus – Voller Einsatz und den Kofferraum voller Sardinen. 

Mit meinen spärlichen Informationen, zwei alten Seekarten, einem 7 Meter Centerkonsolenboot und 250 Kg Sardinen fing ich im Sommer 2011 an mögliche Thunfischplätze rund um Ibiza und Mallorca zu erkunden. Nach kurzer Zeit stellten sich die ersten Erfolge ein und die alten Seekarten konnten mit Informationen gefüllt werden.

Einer der ersten Thunfische, die wir hier fingen.

Die Fischerei auf Ibiza beschränkt sich vornehmlich auf Oktober bis Mai. Die Artenvielfalt und die Bestandsgrößen in den küstennahen Gewässern sind, dank der behördlichen Überwachungen, enorm. In diesen küstennahen Bereichen fischten wir sowohl mit als auch ohne Gäste. Wir jiggten und fischten mit der Spin- und Fliegenrute. Bei den ersten Versuchen der aktiven Fischerei fingen wir die ersten großen Amberjacks.

Die Pilar

Im Winter 2011 kauften wir die Pilar: eine 12,5m lange und 4,5m breite Bertram Sportfisher - eine Legende unter den Big Game Booten. Mit diesem Schiff fuhren wir dann zu den aussichtsreichsten, 50 Seemeilen (90 Km) weit vorgelagerten, Thun- und Schwertfischplätzen. Wir fanden heraus, dass ein Plateau im Südwesten von Mallorca, die „Banco de Emile Baudot“, eine der besten Thun- und Schwertfisch-Fischereien bietet, die man sich vorstellen kann.

Bis dato hatte dort niemand einen Thunfisch fangen können, aber unsere Fangerfolge sprechen für sich. Die Durchschnittsgröße der Thunfische lag bei 160 Lbs, nur sehr wenige Fische waren kleiner, doch selbst die lagen noch über 100 Lbs.

Eine der Fressmaschinen von der Banco – erreichbar nur mit hochseetauglichen Yachten!

Eine der Fressmaschinen von der Banco – erreichbar nur mit hochseetauglichen Yachten.

2012 – Das Jahr der Erfahrung

2012 war das wichtigste Jahr für uns, was das Wissen und die gemachten Erfahrungen angeht. Dann endlich folgte uns 2013 ein deutsches Angelmagazin, um von unseren Erfolgen zu berichten. Von da an kamen die ersten reinen Angeltouristen zu uns nach Ibiza. Um Albacore, Speer-, Schwertfisch und großen Goldmakrelen auf den Balearen noch effektiver nachzustellen, entwickelten wir neue Methoden und Techniken. Der Fang von großen Goldmakrelen gehört zu einer unserer Spezialitäten.

Seit 2012 brechen wir jedes Jahr Rekorde:

-Größter Abadecho Grouper: 7,65 Kilo über dem Weltrekord

-Größter Dentex dentex: 14,7 Kilo

-Größter gewogener Thun: 265Kilo ohne Kopf

-Mehrmals pro Jahr übertreffen wir den Amberjack Rekord am 50lbs Tackle >28 Kg

-Goldmakrelen Europa Rekord von 1993 um mehr als 6,5 Kilo gebrochen, anerkannter Deutscher-, Europa und Schnurklassenrekord

-1.Platz Balearen Meisterschaften im Big Game bei 40 Booten und 170 Teilnehmern

2016 haben wir die Meisterschaften der Balearen gewonnen!

- 2015 und 2016 haben wir zwischen Juli und Mitte September nachweislich im Schnitt 1,35 Thunfische über 50 Kilo pro Tag und Boot gefangen.

Du kannst also von unserem Wissenschatz, unserer Passion und unserem absoluten Willen, anglerisch voranzukommen, profitieren. Wenn Du dabei noch eine tolle Zeit beim Angeln auf dem Mittelmeer erleben möchtest, dann nimm einfach Kontakt zu uns auf.