Blauflossenthunfisch

Blauflossenthunfisch Mallorca
 

Blauflossenthun/Bluefintuna/ThunnusThynnus

Die Eckdaten:

  • Länge/Gewicht: Der bis zu 400 Kilo schwere Thun erreicht bis zu 450 cm. 
  • Fangzeit: Mai bis November 
  • Fangmethode: Spinnfischen/Jiggen/Chummen 
  • Der kampfstärkste und ausdauerndste Fisch überhaupt.

Blauflossenthunfisch vor Mallorca
 – Der Gigant

Blauflossenthunfisch Mallorca: Die Blauflossenthune kommen hier weitaus häufiger vor, als die meisten NAgelr denken würden!
Ein glücklicher und erschöpfter Angler auf der Pilar. Wir haben eine eigene, streng eingehaltene Quote. Dank dieser entnehmen wir dann und wann einen der beeindruckenden Fische.

Wann sind die Thunfische vor Mallorca und Ibiza?

Der Blauflossenthun lebt ganzjährig in den Gewässern um die Balearen. Anders als noch vor Jahren vermutet, verlässt nur ein Teil des Bestandes die Inselgruppe der Balearen.

Ein Thunfisch vor Mallorca wird getagt – so helfen wir dieser Fischart.
Wir helfen der Wissenschaft und arbeiten mit den örtlichen Fischereibehörden zusammen, um die Thunfische besser zu verstehen und so effektiver vor Überfischung schützen zu können. Hier wird ein schnell ausgedrillter Tuna markiert, um umgehend freigelassen zu werden.

Ein guter Teil bleibt mehr oder weniger ganzjährig hier und zieht den Futterfischen in diesem Seegebiet hinterher. Die übrigen Fische wandern im September in den Atlantik, verteilen sich dort zum Teil sehr großräumig, um dann im nächsten Jahr im April wieder durch die Meerenge von Gibraltar in die Laichgebiete des Mittelmeeres zurück zukehren.

Woher kommen die Thunfische?

Die großen Laichgebiete um Mallorca und Ibiza dienen der Erhaltung der genetischen Vielfalt. Gruppen von Blauflossenthunen der Gebiete um das spanische Festland mischen sich mit Gruppen aus Nordafrika und Südfrankreich. Die Zeit der Fortpflanzung ist von Ende Mai bis Mitte Juli. Während dieser Zeit fischen wir auf den Balearen sehr erfolgreich, während an den Festlandgebieten Beißflaute herrscht.

Spaß im Drill eines großen Blauflossenthunfisches vor Ibiza
Wenn eine der Kampfmaschinen hängt, geht es richtig zur Sache! So einen Drill muss man einfach genießen …

Die erfolgreichste Methode auf Thun

Die Hochzeit der Fischerei auf Thun ist von Ende April bis Ende Oktober. In dieser Zeit fangen wir täglich oft mehrere Thunfische. Die mit Abstand erfolgreichste Methode ist das „Chummen“ auch „Brumeo“ genannt.

So angeln wir am erfolgreichsten auf die Thunfische vor den Balearen: Chumming
Der Blauflossenthun ist der Futterspur bis zur Pilar gefolgt … rechts im Bild unsere „Futtermaschine“.

„Chummen“ist das Anfüttern der Thune mit Sardinenstückchen. Wir locken die Fische zum Boot indem wir ihnen eine Spur mit wohlschmeckenden Leckerbissen anbieten. Die Tunas können dem Angebot nicht wiederstehen.

Schleppen und Trolling auf Blauflossenthun

Die Schleppruten stehen bereit: gleich geht es den Thunfischen mit Schleppködern an den Kragen.
Es geht hinaus, die Schleppruten sind schon scharf …

Eine andere Methode ist das Schleppfischen. Sie ist insofern anspruchsvoll, weil bis zu dreizehn Ruten gleichzeitig ausgelegt bzw. geschleppt werden. Wir imitieren so einen Schwarm Fische. Während wir auf einen Biss warten, suchen wir gleichzeitig eine große Wasserfläche ab. Das erhöht unsere Chancen. Mit etwas Glück finden wir einen großen, fressenden Schwarm Thunfische. 

Thunfische anwerfen und jiggen


Jetzt kommt Hektik auf: der Puls steigt, Adrenalin durchschwemmt den Körper und die Hände werden schwitzig – Wetten?

Ist ein fressender Schwarm gefunden, wechseln wir die Technik und verlegen uns auf das Anwerfen und Jiggen. Die kampfstarken Räuber sind nicht einfach zu überlisten.

Die richtigen Köder für jagende Thune

Es kommen verschiedene Köder zum Einsatz. Sehr gute Erfolge erzielen wir durch den Einsatz von gut werfbaren Stickbaits. Das sind längliche Imitationen von Futterfischen, die wir schnell über die Wasseroberfläche ziehen. Schnelligkeit ist bei dieser Art des Thunfischangelns das Wichtigste. Oft bleiben nur ein, zwei Würfe in die raubenden Fische hinein, bevor sie schon wieder außer Wurfweite sind.

Die Spannung ist zum Greifen nah – das ist Spinnfischen auf Thunfisch im Mittelmeer!
Der Blick sucht unablässig die blaue Wasserfläche ab … wo stürzen sich die Thunfische auf den nächsten Sardinenschwarm?

Sollten sich die Tunfische im tieferen Wasser bewegen, benutzen wir Fischimitationen aus Metall die sogenannten Jigs. Eine weitere Alternative sind die Slugs. Das sind Fischimitationen aus Weichplastik. Zeigt sich, dass die Thune auch auf Kleinstnahrung beissen, kommen Fliegen und max. 6 cm lange Gummifischchen zum Einsatz. Diese werden mit einer Sbirulino-Montage auf Weite gebracht. 

Glückliche Angler mit einem Bluefin!
Bluefin macht glücklich – und manchmal ein bisschen verrückt ;)

Ihr seht: die Möglichkeiten und Techniken, an den kampfstarken Roten Thunfisch zu kommen, sind vielfältig und mitunter anspruchsvoll. Aber jede Anstrengung hat sich bezahlt gemacht, wenn der Thun einsteigt und euch mit brutalster Kraft zeigt, wozu ein Fisch an der Angel in der Lage ist.

Bilder: J.Radtke/Balearic Sportfishing